6 Gründe warum du nach dem Pinkeln nicht spülen solltest

Wie sieht deine Standardverfahren aus, wenn du zur Toilette gehst für Nummer 1? Natürlich gehst du zur Toilette, setzt dich hin (oder auch nicht, wenn du ein Mann bist) und pinkelst dann. Echt einfach, nicht wahr? Wenn du das alles erledigt hast, ist der nächste Schritt ziemlich wichtig. Spülung betätigen oder nicht? Das ist die Frage. Hier sind 6 Gründe, warum du besser nicht spülen solltest.

Es ist teuer
Wasser kostet Geld und eine Toilettenspülung verbraucht durchschnittlich 11 Liter Wasser. Ziemlich viel, nicht wahr? Probiere einfach ein paar Mal nicht die Spülung nach dem Pinkeln zu betätigen, du wirst es sicherlich auf deiner nächsten Wasserrechnung bemerken. Wenn du ein bisschen knapp bei Kasse bist, dann ist dies eine gute Möglichkeit, um bei den Haushaltskosten zu sparen.

Es stört deinen Schlaf
Wenn du ein leichter Schläfer bist, besteht eine höhere Chance, dass du mitten in der Nacht wach wirst um zu pickeln. Das ist nervig, aber nichts worüber du dir sorgen machen solltest. Du kannst diese Toilettenbesuche weniger störend gestalten, indem du nicht spülst. Das Geräusch der Toilette kann dazu führen, dass du Probleme beim wieder einschlafen hast.

Es beeinflusst den Wasserdruck und die Wassertemperatur
Es ist uns allen schon mal passiert. Du stehst unter der warmen Dusche und plötzlich verschwindet das kalte wasser, wodurch das Wasser brennend heiß wird. Jemand hat die Gästetoilette benutzt und vergessen, (oder denjendigen hat es nicht interessiert) dass du unter der Dusche stehst. Warum solltest du dieses Risiko eingehen, wenn du auch noch nebenbei Wasser und Geld einsparen kannst.

Es ist schädlich für die Umwelt
Süßwasser ist eine wertvolle Quelle, die täglich knapper wird. Jetzt ist die Zeit, um mit dieser wertvollen Quelle sparsamer umzugehen und nicht nach jedem Toilettengang zu spülen. Durchschnittlich pinkelst du 5 bis 6 Mal am Tag und das Wasser, was du für das Spülen benötigst, beläuft sich auf 72 Liter am Tag. Sicherlich etwas um mal drüber nachzudenken.

Urin ist eigentlich sauber
Urin ist nicht vollständig Steril, aber es sollte deiner Toilette nichts ausmachen, wenn es in der Toilettenschüssel liegen bleibt.

Spülen verbreitet Bakterien
Die meisten Menschen finden es schlimmer nicht zu spülen. Aber eigentlich werden durch das Spülen mehr Bakterien verbreitet als durch das nicht Spülen. Dadurch können Spritzer auf den Boden gelangen, die viele Bakterien mit sich tragen.

Durch das nicht Spülen lässt du die Bakterien in der Schüssel. Wenn das Spülen dann doch notwendig wird, schließe erst die Toilettenbrille.