9 Arten, um Kokosöl zu verwenden, außer zum Kochen

Wenn du bereits ein Töpfchen mit Kokosöl in der Küche stehen hast, weißt du sicher bereits, dass es sich vielseitig einsetzen lässt. Es wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss hergestellt. Kokosöl ist ein gutes Fett, das süß und gesund für dich ist. Aber es ist nicht nur in der Küche zuhause! Hier folgen einige andere Anwendungsmöglichkeiten von Kokosöl.

Smoothies
Kokosöl besitzt einen süßlichen Geschmack und eine angenehme Textur. Es ist ein gutes Fett, das beim Absenken des Cholesterinspiegels helfen kann. Der Typ Fett im Kokosöl wird schnell aufgenommen und somit schnell in Energie umgesetzt, es wird also nicht gleich zu Körperfett umgewandelt, das sich an den Hüften sammelt.

Windelausschlag
Windelausschlag kann viele Ursachen haben und ist sehr unangenehm für die Kleinen. Kokosöl wirkt lindernd und beruhigend und lässt sich darum sehr gut bei Windelausschlag verwenden.

Juckreiz
Wenn du einen Insektenstich hast oder einen anderen Juckreiz auf der Haut, nimm dann etwas Kokosöl und reibe damit die Hautpartie ein, der Juckreiz wird schnell verschwinden. Manche Menschen behaupten sogar, es würde auch gegen juckende Kopfhaut und Ekzem wirken. Es ist vollkommen natürlich, kann also nicht schaden, man sollte aber immer zuerst den Arzt befragen, wenn man unter schwerem Juckreiz leidet.

Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite für 6 weitere arten, um Kokosöl zu verwenden, außer zum Kochen.