Unglaubliche historische Fotos, die du wahrscheinlich noch nie gesehen hast

Der brennende Mönch, 1963

Im Juni 1963 setzte sich der vietnamesische mahayana-buddistische Mönch Thích Quang Duc auf einer belebten Kreuzung in Saigon in Brand. Er wollte damit zeigen, dass auch der Buddhismus Märtyrer hatte, die gegen die Unterdrückung kämpften. John F. Kennedy sagte über das Foto des brennenden Duc: „Kein Foto in den Nachrichten hat jemals mehr Unruhe in der Welt verursacht als dieses.“ Der Fotograf Malcolm Browne legte die Szene in Saigon für die Associated Press fest. Das grimmige Schwarz-Weiß Foto wurde schnell zum Symbol der turbulenten 60er Jahre